Ostewert AG Werte

Wie funktioniert die Bürgeraktiengesellschaft?

Die wichtigsten Personen unserer Bürger-Aktiengesellschaft sind die Aktionärinnen und Aktionäre.

Privatpersonen und Unternehmer_innen aus der Region rund um Oberndorf bereiteten die Gründung der ostewert ag vor. Der Erhalt der Lebensqualität, der Ausbau von Sozialstrukturen und gute Zukunftsperspektiven für die Menschen vor Ort waren Motivation für die ersten Schritte. Die Aktionäre der ostewert ag kommen inzwischen aus der ganzen Republik – die sozialen Zielstellungen für die Region stehen trotzdem weiterhin an erster Stelle. Übertragbar ist allerdings das gelebte Prinzip von praktischer Verantwortung für das Wohl aller. Es wird an immer mehr Orten der Welt verwirklicht.

Die ostewert ag hat einen Aufsichtsrat – dieser wird z.Zt. gestellt von Jörn Möller (Aufsichtsratsvorsitzender), Karin Ritter, Barbara Schubert, Dieter Köpke und Markus Meyer. Der Aufsichtsrat beruft den Vorstand und gibt sich selbst und dem Vorstand eine Geschäftsordnung. Er begleitet die Arbeit des Vorstandes und überprüft deren Übereinstimmung mit der Satzung und der Geschäftsordnung.

Der Vorstand der ostewert ag ist auch gleichzeitig die Geschäftsführung. Als Geschäftsführer der ostewert ag arbeiten Nils Uhtenwoldt und Markus Haastert an der Abwicklung der Verträge mit Partnern, neuen Aktionären, Antragsformalitäten der Behörden, an der Etablierung neuer Geschäftsfelder u.v.a.m..

Unsere Stärke ziehen wir aus der breiten Unterstützung. Die innovative Form der Bürgeraktiengesellschaft zeigt sich auch in einem regelmäßigen informellen Gremium: einmal monatlich treffen sich interessierte Aktionär_innen zur gegenseitigen Information, Diskussion und zum Ideenaustausch. In dieser offenen Aktionärsversammlung können z.T. auch vorbereitende Arbeiten für Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam geleistet werden. In der ostewert ag wollen wir das große Potential praktischer und ideeller Unterstützung unserer Aktionäre nutzen.

In der Hauptversammlung aller Aktionäre wird Rechenschaft abgelegt, es werden neue Beschlüsse gefasst und über die zukünftige Ausrichtung abgestimmt. Aus den Reihen der Aktionäre werden in der Hauptversammlung alle 5 Jahre die neuen Aufsichtsräte gewählt.